Statkraft spendet 59.000 EUR für den Hilfseinsatz des Norwegischen Roten Kreuzes in Nepal

27.04.2015 | News

Statkraft spendet 500.000 NOK (rund 59.000 EUR) an das norwegische Rote Kreuz für den Hilfseinsatz nach dem Erdbeben in Nepal. Statkraft ist ein wichtiger Partner des Norwegischen Roten Kreuzes und ist seit 1995 im Bereich Wasserkraft in Nepal aktiv.

„Unsere Gedanken sind bei der nepalesischen Bevölkerung die von der Erdbebenkatastrophe hart getroffen wurden. Statkraft möchte den laufenden Hilfseinsatz durch das Norwegische Rote Kreuz, das vor Ort aktiv ist, unterstützen“, sagt Senior Vice President Corporate Communications, Bente E. Engesland.

Statkraft ist ein wichtiger Partner des Norwegischen Roten Kreuzes und strebt an, die internationale humanitäre Arbeit durch dieses Partnerschaftsabkommen zu verstärken. Als Teil dieses Abkommens wurde ein „Statkraft Humanitarian Emergency Fund“ eigerichtet. Dieser wird für humanitäre Krisen und Katastrophen verwendet.

Statkraft hat sich entschieden, 500.000 NOK (rund 59.000 EUR) aus diesem Fonds in Nepal einzusetzen. Zusätzlich wird Statkraft die Situation weiterhin beobachten und gegebenenfalls mit weiteren Spenden zu den Hilfsarbeiten beitragen. Die Spenden werden für Non-Food-Produkte verwendet. Das beinhaltet Ausrüstung für Schutzunterkünfte (Decken etc.), Küchenausrüstung, Hygieneartikel und Kanister für den Wassertransport etc.

Statkraft ist seit 1995, mit Beginn der Bauarbeiten zum Khimti Wasserkraftwerks, in Nepal aktiv. Seit 200 hat Khimti 15-20 Prozent des jährlichen Strombedarfs in Nepal erzeugt.