Statkraft baut Solarpark in Italien

18.06.2009 08:00 | Pressemitteilung

(Oslo, 18. Juni 2009) Statkraft baut seinen ersten Solarpark. Die Anlage wird in der Provinz Latina 60 Kilometer südlich von Rom errichtet und noch im Laufe dieses Jahre fertig sein.

Die installierte Leistung des Sonnenkraftwerkes beträgt 3,3 MW, jährlich werden 4,5 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt. Die rund 15 700 Solarpanelen beanspruchen eine Fläche von knapp 10 Hektar. Die Investitionen im Zusammenhang mit der Anlage belaufen sich auf rund 13 Millionen Euro, entsprechend 120 Millionen NOK.

„Der Bau unseres ersten Solarparks ist ein wichtiger Meilenstein in unserer Arbeit, dem weltweiten Bedarf an sauberer Energie Rechnung zu tragen”, erklärt Vorstandsmitglied Jon Brandsar bei Statkraft. „Für uns ist Solarenergie eine neue Energiequelle, bei der aufgrund der technologischen Fortschritte, sinkenden Kosten und guten Rahmenbedingungen mit einem starken Wachstum in den kommenden Jahren zu rechnen ist.“

Mit dem Bau wird noch vor dem Sommer begonnen. Bei Fertigstellung der Anlage zum Jahresende wird sie genug elektrischen Strom erzeugen, um etwa 1 200 italienische Haushalte versorgen zu können.

Seit 2007 hatte Statkraft mit dem Unternehmen Norsk Solkraft über eine gemeinsame Projektgesellschaft bei der Entwicklung der italienischen Kraftwerksprojekte Casale und Borgo zusammengearbeitet. Im Mai verkaufte Norsk Solkraft seinen Anteil an den beiden Projekten, die jetzt zu 100 % zu Statkraft gehören.  

„Italien ist einer der attraktivsten Märkte für Solarenergie in Europa“, erklärt Olav Hetland, der den Geschäftsbereich Solar Power bei Statkraft verantwortlich leitet. „Gleichzeitig schauen wir uns nach Projekten in Spanien und Südosteuropa um, die zu unserem Ziel beitragen können, 75 MW Solarenergie bis 2012 zu erzeugen.“

Statkraft ist der europaweit größte Produzent erneuerbarer Energie. Der Konzern baut und betreibt Wasser-, Wind-, Gas- und Fernwärmekraftwerke und ist zudem ein bedeutender Akteur an den europäischen Energiehandelsbörsen. Darüber hinaus ist Statkraft in der Entwicklung weiterer innovativer Energielösungen tätig, wie z. B. Solarenergie, Gezeiten- und Osmosekraftwerke. 2008 verzeichnete Statkraft einen Umsatz in Höhe von 3,1 Milliarden Euro. Der Konzern beschäftigt etwa 3 000 Mitarbeiter in über 20 Ländern.