Pressemitteilungen 2012

  • Statkraft und WSD Mitte bauen neue Fischaufstiegsanlage an der Weser

    13.12.2012 08:00 Pressemitteilung

    Dörverden, 13. Dezember 2012 – Statkraft, Europas größter Erzeuger erneuerbarer Energien, und die Wasser- und Schifffahrtsdirektion (WSD) Mitte haben eine Vereinbarung für den gemeinsamen Bau einer Fischaufstiegsanlage mit integriertem Abstieg an der Weserstaustufe Dörverden unterzeichnet.

    Bild des Wehrs Wasserkraft
  • Statkraft sichert erstem Windpark den Fernsteuerbarkeits-Bonus ab 2013

    05.12.2012 08:00 Pressemitteilung

    Düsseldorf, 5. Dezember 2012 – Der erste von Statkraft direktvermarktete Windpark erhält ab dem 1. Januar 2013 den vollen Fernsteuerbarkeits-Bonus. Nach der neuen Managementprämienverordnung beträgt dieser 1 Euro pro Megawattstunde.

    Grafik eines virtuellen Kraftwerks Windkraft
  • Statkraft stellt ersten intelligenten Windpark Deutschlands vor

    15.10.2012 08:00 Pressemitteilung

    Düsseldorf / Oldenburg, 15. Oktober 2012 – Statkraft, Europas größter Erzeuger erneuerbarer Energie und energy & meteo systems, führender Anbieter für Prognosen und virtuelle Kraftwerke, stellen den ersten intelligenten Windpark Deutschlands vor. Der küstennahe Pilotwindpark besteht aus 15 Anlagen und kann als erster direktvermarkteter Park stufenlos per Fernsteuerung geregelt werden. Dank einer neu entwickelten Schnittstelle geben die Anlagen in Echtzeit Auskunft über ihre Stromproduktion. Diese kann laufend mit Prognosen abgeglichen und in Sekundenschnelle den Markterfordernissen angepasst werden.

    Grafik eines virtuellen Kraftwerks Wasserkraft
  • Energiewende rückwärts: Vermarktung von Ökostrom vor dem Aus

    13.08.2012 08:00 Pressemitteilung

    Bundesregierung plant überstürzte Kürzung ohne sachliche Grundlage / Entmonopolisierung bei der Ökostrom-Vermarktung gefährdet / Nüchterne Kosten-Nutzen-Analyse gefordert

  • Marktprämienmodell leistet wichtigen Beitrag zur Netzstabilität

    11.05.2012 08:00 Pressemitteilung

    Düsseldorf, 11. Mai 2012. Statkraft zieht erste Quartalsbilanz aus der Direktvermarktung erneuerbarer Energien: Im ersten Quartal 2012 konnte das Unternehmen seine Prognosegüte im Bereich Windkraft verdoppeln. Kritikern des Marktprämienmodells widerspricht der Marktführer in der Direktvermarktung.

  • Statkraft passt deutsche Erzeugungskapazitäten an

    16.02.2012 08:00 Pressemitteilung

    Düsseldorf / Emden, den 16.02.2012 – Statkraft reduziert seine deutschen Erzeugungskapazitäten. Das Unternehmen hat heute seine Entscheidung bekannt gegeben, das 430 MW Gaskraftwerk in Emden in Kaltreserve stellen und Personal am Standort abzubauen. Das auf demselben Gelände betriebene Biomassekraftwerk ist von diesem Schritt nicht betroffen. Der Entscheidung war eine intensive Analyse der wirtschaftlichen Perspektiven des Kraftwerks vorausgegangen.

  • Statkraft AS – Ergebnisse viertes Quartal 2011: Niedrigere Preise und Wertberichtigungen

    16.02.2012 08:00 Pressemitteilung

    Im vierten Quartal 2011 erzielte Statkraft ein bereinigtes1 Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von NOK 3.028 Mio. gegenüber NOK 5.686 Mio. im gleichen Quartal des Vorjahres. Infolge nicht realisierter Wertänderungen von Stromverträgen und Wertberichtigungen von Sachanlagen betrug das Ergebnis nach Steuern NOK -673 Mio. gegenüber NOK 692 Mio. im vierten Quartal 2010.

  • Statkraft setzt auf die wettbewerbliche Vermarktung erneuerbarer Energie

    08.02.2012 08:00 Pressemitteilung

    Düsseldorf/Essen, 8. Februar 2012 – Statkraft sieht im Marktprämienmodell den richtigen ersten Schritt, die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen in den regulären Strommarkt zu integrieren. Gelingt es nicht, die Erzeugung von erneuerbarem Strom mittelfristig nach marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten zu steuern, werden die Kosten der Energiewende nicht mehr kontrollierbar sein. Das hat das Unternehmen heute auf der Essener Messe „E-world energy and water“ bekannt gegeben.

  • Aalglatte Turbinentechnologie

    30.01.2012 08:00 Pressemitteilung

    Dörverden, Januar 2012 – Überall in Europa gehen die Aalbestände dramatisch zurück. Umweltgifte, Klimaveränderungen, Überfischung, Krankheiten sowie die Sperrung von Flusswanderwegen durch Stauanlagen und Kraftwerke gehören zu den täglichen Bedrohungen auf der langen Reise der europäischen Flussaale. Jetzt hat Deutschlands sechstgrößter Energieerzeuger, Statkraft, ein zielgerichtetes Turbinenmanagement entwickelt und eingeführt, damit die Fische zum Laichen die Sargassosee erreichen. Es ist die erste technische Lösung zum Schutz der Aale dieser Art in Deutschland.

    Aal Wasserkraft