Pressemitteilungen 2014

  • Statkraft und Next Kraftwerke schaffen Synergien in der Direktvermarktung

    10.12.2014 10:14 Pressemitteilung

    Düsseldorf und Köln, 10. Dezember 2014 – Statkraft, Deutschlands größter Direktvermarkter für erneuerbare Energien und die Kölner Next Kraftwerke, Betreiber eines der größten virtuellen Kraftwerke Deutschlands, arbeiten ab dem 1. Januar 2015 im Bereich der Vermarktung erneuerbarer Energien zusammen.

  • Statkraft SF – Norwegische Regierung schlägt Kapitalerhöhung vor

    05.12.2014 14:18 Pressemitteilung

    Die norwegische Regierung hat im Staatshaushalt 2014 einen Vorschlag zur Stärkung der Eigenkapitaldecke von Statkraft in Höhe von 10 Milliarden Norwegischen Kronen (rund 1,15 Milliarden Euro) unterbreitet.

  • Statkraft fördert Lachspopulation in Weser und Aller

    16.10.2014 10:02 Pressemitteilung

    Statkraft hat am Abend des 14. Oktobers in einem Feldversuch 20.000 Junglachse in die Weser eingesetzt. Ziel ist es, den Fischbestand in Weser und Aller dauerhaft aufzustocken.

    Wasserkraft
  • Statkraft plant erstmals Beteiligung an deutschem Windpark

    17.09.2014 08:30 Pressemitteilung

    Düsseldorf, 17. September 2014 – Deutschlands größter Direktvermarkter von erneuerbaren Energien steht kurz vor der Übernahme einer Minderheitsbeteiligung an einem Windpark in der Nähe von Kaiserslautern. Mit dem Betreiber WI Windinvest ist man sich handelseinig. Statkraft übernimmt zudem die Direktvermarktung des erzeugten Stroms für einen Zeitraum von 20 Jahren.

    Windpark Windkraft
  • Statkraft verkauft Minderheitsanteil des Onshore-Portfolios in Großbritannien

    31.07.2014 11:42 Pressemitteilung

    Statkraft verkauft 49 Prozent seines Onshore-Windkraftportfolios in Großbritannien an Gingko Tree Investment Ltd. Statkraft wird die Windparks weiterhin betreiben und die Beziehungen zu Stakeholdern und der Bevölkerung vor Ort weiter pflegen.

  • Wasserkraftwerk Dörverden spendet an Kinderhospiz

    25.07.2014 13:39 Pressemitteilung

    Dörverden, 25. Juli 2014 – Das Laufwasserkraftwerk Dörverden hat über ein halbes Jahr Spenden für das Kinderhospiz Löwenherz e.V. in Syke gesammelt. 5.000 € sind so zusammengekommen. Der Spendenscheck wurde heute übergeben.

    Gruppenbild der Spendenübergabe ans Kinderhospiz Wasserkraft
  • 100 Jahre Laufwasserkraftwerk Dörverden

    09.07.2014 13:49 Pressemitteilung

    Dörverden, 9. Juli 2014 – Das Laufwasserkraftwerk Dörverden liefert seit einem Jahrhundert erneuerbare Energie aus Wasserkraft. Der Statkraft-Standort an der Weser hat als Vorreiter maßgeblich zur Elektrifizierung der Region beigetragen und ist heute das älteste niedersächsische Kraftwerk in Betrieb.

    Wasserkraft
  • Technische Planung für Ausbau des Pumpspeicherkraftwerks festgelegt

    04.04.2014 14:24 Pressemitteilung

    Düsseldorf / Erzhausen, 04.04.2014 – Statkraft gibt die technische Planung für den Ausbau des Pumpspeicher- kraftwerkes im niedersächsischen Erzhausen bekannt. Das Unternehmen reicht die Genehmigungsunterlagen im Frühjahr 2014 beim Landkreis Northeim ein. Durch eine Vergrößerung des Betriebsvolumens und eine Steigerung der Leistung soll die Flexibilität des Kraftwerks vor allem in Hinblick auf system- relevante Dienstleistungen im Strommarkt erhöht werden.

    Grafik des neuen Krafthauses Wasserkraft
  • Statkraft und TenneT kooperieren zur Erhöhung der Systemstabilität

    28.03.2014 14:15 Pressemitteilung

    Düsseldorf / Bayreuth, 28. Februar 2014 – Statkraft, Europas größter Erzeuger erneuerbarer Energie stellt TenneT, dem ersten grenzüberschreitenden Übertragungsnetzbetreiber für Strom in Europa, ab sofort anonymisierte Online-Einspeisedaten von Windparks zur Verfügung. Dies erhöht die Netz- und Systemsicherheit im Netzgebiet von TenneT.

  • Statkraft zahlt für die Kapazitätssicherung drauf

    12.02.2014 08:00 Pressemitteilung

    Düsseldorf/Essen. 12. Februar 2014 - Die Stromproduktion der Gaskraftwerke nimmt weiterhin dramatisch ab. 2013 ist die Stromerzeugung der Statkraft-Gasanlagen in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um die Hälfte auf eine Terawattstunde eingebrochen. Das Unternehmen spricht sich für Kapazitätszahlungen aus, um die Kraftwerke betriebsbereit zu halten.