Länder

Global flag icon
Global
Albania flag icon
Albania
Brazil flag icon
Brazil
Chile flag icon
Chile
France flag icon
France
Germany flag icon
Germany
India flag icon
India
Ireland flag icon
Ireland
Netherlands flag icon
Netherlands
Norway flag icon
Norway
Peru flag icon
Peru
Spain flag icon
Spain
Sweden flag icon
Sweden
Turkey flag icon
Turkey
United Kingdom flag icon
United Kingdom
United States flag icon
United States

Die neue Umsetzung von Redispatch-Abrufen

Das neue Redispatch-System sieht auch Änderungen in der Umsetzung von Redispatch-Maßnahmen vor. Dabei kann nun auch der Fall eintreten, dass das Steuerungssignal vom Einsatzverantwortlichen umgesetzt werden soll. Die Abrufvariante muss bis zum 30 Juni 2021 im Rahmen der Stammdatenmeldung festgelegt werden. Auch die Auswahl der Anlagen unterliegt nun einer neuen Methodik, sodass sich die Abregelungshäufigkeit Ihrer Anlagen in Zukunft ändern kann.

Abrufvarianten der Redispatch-Maßnahmen: Duldung und Aufforderung

Bisher wurden die Eisman-Abregelungen ausschließlich vom Netzbetreiber umgesetzt. Im Redispatch-System wird diese Art der Umsetzung einer Abregelung weiterhin vorranging bestehen bleiben. Diese Variante wird als Duldung bezeichnet und als Standard festgelegt: der Netzbetreiber setzt das Signal für eine Abregelung selbst um.

Alternativ zur Duldung gibt es die Aufforderung, bei der der Netzbetreiber den Einsatzverantwortlichen dazu anweist, die Abregelung durchzuführen. In diesem Fall ist es der Einsatzverantwortliche, der das Signal umsetzt. Diese Abrufvariante wird nur in Ausnahmefällen festgelegt (z.B. bei komplexen Umspannwerken, bei denen die steuerbare Ressource aus Sicht des Netzbetreibers mehr als einem Einsatzverantwortlichen zugeordnet wird). Im Aufforderungsfall ist der Einsatzverantwortliche für die korrekte Umsetzung der Anlage verantwortlich.

 

Was bedeutet das für Sie?

Die Wahl der Abrufvariante stellt weder einen Vorteil noch einen Nachteil für den Betreiber dar. Im Standardfall wird die Duldung als Abrufvariante herangezogen.

Die Festlegung der Abrufvariante sollte in Abstimmung mit dem Einsatzverantwortlichen erfolgen und muss ebenfalls im Rahmen der initialen Stammdatenmeldung kommuniziert werden.  

 

Auswahl der Anlagen für Redispatch-Einsätze

Während die Auswahl der Anlagen für die Umsetzung von Eispeisemanagement-Maßnahmen in der Vergangenheit in manchen Fällen von Außenstehenden nicht nachvollzogen werden konnte, steckt hinter dem Auswahlprozess des Redispatch-Systems eine neue Methode. Entscheidend für die Abschaltreihenfolge sind nun die Umsetzungsfähigkeit der Anlage zur Beseitigung des Engpasses und die Gesamtkosten der Redispatch-Maßnahme. Die Gesamtkosten werden anhand eines kalkulatorischen Preises durch den Übertragungsnetzbetreiber ermittelt und jährlich bis zum 1. September veröffentlicht (erstmalig bis zum 1. Oktober 2021). Da Anlagen für Erneuerbare Energien gemäß dem Vorrangsprinzip nur nachrangig abgeregelt werden dürfen, wird die Wirksamkeit über einen Mindestfaktor (für EE-Anlagen: 10) herabgestuft, der in die Berechnung des kalkulatorischen Preises mit einfließt. 

 

Was bedeutet das für Sie?

Es kann sein, dass sich die Abregelungshäufigkeit Ihrer Anlage in Zukunft ändert, und zwar in beide Richtungen. Anlagen, die noch nie vom Einspeisemanagement betroffen waren, können nun häufiger für Einsätze herangezogen werden, während Anlagen, die bisher z.B. 50% der Zeit standen, nun nicht mehr angesteuert werden. Langfristig gesehen sollen die neuen Kommunikationsprozesse dazu beitragen, Netzengpässe frühzeitig zu erkennen und bestenfalls zu vermeiden.

Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema? Wenden Sie sich gerne an Ihren persönlichen Ansprechpartner oder schreiben Sie uns unter direktvermarktung@statkraft.de. Wir werden alle Fragen gerne beantworten und zu einem späteren Zeitpunkt in Form von FAQ zur Verfügung stellen.

Haben Sie noch weitere Fragen? Unser Team der Direktvermarktung hilft Ihnen gerne weiter!

contact profile
Marc Kohlenbach
Head of Sales Germany
Telefonnummer
+491 63 912 0554
contact profile
Anna Klepan
Senior Key Account Manager
Telefonnummer
+491 63 912 05 53
contact profile
Ulrike Iser
Key Account Manager
Telefonnummer
+491 63 430 12 39
contact profile
Bekim Merko
Key Account Manager
Telefonnummer
+491 51 533 05 125
contact profile
Christian Altenkamp
Junior Key Account Manager
Telefonnummer
+491 63 912 01 55
contact profile
Marcel Schulzke
Key Account Manager
Telefonnummer
+491 63 430 12 14