Statkraft liefert 3 TWh für spanische Industriekunden

21.01.2019 | News

Statkraft hat mit der spanischen Energiebeschaffungsplattform für Industriekunden Fortia Energia einen 10-jährigen Stromliefervertrag (PPA) unterzeichnet. Statkraft wird somit erstmals regenerativen Strom an große Industriekunden in Spanien liefern.

Statkraft wird für einen Zeitraum von zehn Jahren 3 TWh Strom liefern, hauptsächlich aus Wind- und Solarprojekten, die sich derzeit noch im Bau befinden. Zu den Kunden von Fortia gehören große Industrieunternehmen aus den Bereichen Stahl, Zement, Metallurgie, Chemie, Papier und Industriegase auf dem iberischen Markt.

"Nachdem wir im vergangenen Jahr einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung des spanischen PPA-Marktes geleistet haben, sind wir stolz, diesen Strom nun für die Versorgung der iberischen Industrie zu liefern", sagt Hallvard Granheim, Executive Vice President Markets & IT bei Statkraft.

"Die geschlossene Vereinbarung unterstreicht unsere führende Position auf dem europäischen PPA-Markt und unser Engagement, große Industrieunternehmen in ganz Europa mit erneuerbaren Energien zu versorgen", fügt er hinzu.

Als führender Anbieter von Stromabnahme- und Lieferverträgen bringt Statkraft europaweit Stromerzeuger und Unternehmen aus Handel und Industrie zusammen und entwickelt neue Konzepte, die für beide Seiten einen Mehrwert schaffen. Die Kunden profitieren von jahrzehntelanger Erfahrung in der Lieferung erneuerbarer Energien zu langfristig kalkulierbaren und wettbewerbsfähigen Preisen. Mit einem Portfolio von ca. 16.000 MW ist Statkraft einer der größten Manager erneuerbarer Energien für Dritte in Europa.

Mehr Details lesen Sie in der Pressemitteilung.