Statkraft schließt weiteren Direktvermarktungsvertrag in Frankreich

11.09.2017 11:14 | Pressemitteilung

Frnzösische Flagge

Statkraft, Europas größter Erzeuger erneuerbarer Energien, und Valeco, französischer Entwickler und Produzent von erneuerbaren Energien, haben einen fünfjährigen Stromabnahmevertrag unterzeichnet.

Statkraft wird die Erzeugungs- und Kapazitätszertifikate des künftigen nordfranzösischen Windparks Prémont mit einer installierten Leistung von 38 MW vermarkten. Dieser Vertrag kann zweimal um höchstens 15 Jahre verlängert werden.

„Der Markt für Direktvermarktung in Frankreich ist bereits sehr wettbewerbsintensiv. Es sind erst acht Monate vergangen, seitdem der „Complément de rémuneration“ nach der Veröffentlichung einer neuen Verordnung im Dezember 2016 eingeführt wurde“, sagte Lillian Dale, Vice President Business Development bei Statkraft. Dies ist eine gute Nachricht für die Erzeuger: Direktvermarkter wie Statkraft müssen dadurch zwangsläufig von Anfang an optimale Prozesse anwenden, um im Markt zu bestehen. „Dank unserer Erfahrung und unserer Position als führender Anbieter von Marktzugang für Dritte in anderen europäischen Märkten sind wir zuversichtlich, dass sich uns in Frankreich gute Chancen bieten werden“, fügt Dale hinzu.

Der Windpark Prémont wird Ende dieses Jahres in Betrieb genommen. Er besteht aus 11 Vestas V117 Turbinen (3,45 MW) und befindet sich ca. 100 km südlich von Lille, im Departement Aisne. Valeco wird diesen Windpark von Montpellier aus betreiben, wo sich auch dessen Kontrollzentrum befindet

Catherine Soler, Chief Financial Officer der Valeco Gruppe, sagte: „Mit diesem ersten Vertrag mit Statkraft konnten wir dieses Projekt in Abstimmung mit unseren Finanzpartnern langfristig sichern. Künftig werden wir uns in Richtung immer kürzerer Verträge bewegen. Eine Zukunft, die schnell kommen wird, denn die nächsten Verträge für Solar- und Windkraft werden bereits verhandelt.“

Für Statkraft ist die Vereinbarung mit Valeco der zweite Vertrag im Rahmen des neuen Fördermechanismus für erneuerbare Energien.

 

Über das Windprojekt Prémont:

  • gelegen in der Aisne
  • Installierte Gesamtleistung: 38 MW
  • Anzahl der Turbinen: 11 
  • Turbinentyp: Vestas V117 3.45
  • Geschätzte Jahresproduktion: 89 GWh