Jump to content Jump to navigation Jump to search
Drohnenfoto Solarpark
Schornhof
Anumar

Bayerns größter Solarpark speist ersten Solarstrom ins Netz

30 Oct, 2020

Die ersten 30 MWp des Solarparks Schornhof bei Ingolstadt in Bayern gehen heute ans Netz. Der Solarpark Schornhof ist der größte zusammenhängende Solarpark Bayerns. Auf einer Fläche von rund 150 Hektar wird eine installierte Leistung von insgesamt 120 MWp errichtet. Die Fertigstellung des Solarparks ist für das erste Quartal 2021 geplant.

Aufgrund der Größe des Solarparks wird der erzeugte Solarstrom nicht wie üblich ins Mittelspannungsnetz gespeist. Mithilfe des eigens errichteten Umspannwerks wird die Spannung von 20.000 auf 110.000 Volt erhöht, damit die erzeugte Energie direkt ins Hochspannungsnetz eingespeist werden kann.

Zeitgleich zur Inbetriebnahme haben Statkraft und Anumar weitere, noch im Bau befindliche 40 MWp über ein langfristiges PPA vereinbart. Für eine Laufzeit von zehn Jahren wird Europas größter Erzeuger erneuerbarer Energien jährlich rund 40 GWh Solarstrom abnehmen und in die Versorgung von Industriekunden integrieren. Damit vermarktet Statkraft nun die gesamte Stromerzeugung des Solarparks für Anumar.

„Bereits im Juli 2020 hat Statkraft mit Anumar durch den Abschluss des ersten PPAs den Grundstein für die Realisierung des Solarparks Schornhof gelegt. Dass wir heute bei der Inbetriebnahme des ersten Teils der Anlage einen weiteren Stromabnahmevertrag schließen und durch ehrgeizige Projekte wie diese die Energiewende sichtbar vorantreiben, freut mich besonders.“ sagt Patrick Koch, Leiter der Origination-Abteilung bei Statkraft in Deutschland. Somit haben die beiden Unternehmen Stromlieferverträge mit einem Volumen von etwa 90 MW abgeschlossen.

Im Sommer hatte das Ingolstädter Solarunternehmen Anumar einen langfristigen Stromabnahmevertrag (PPA) mit Statkraft über 50 MWp für eine Laufzeit von rund elf Jahren geschlossen. Weiterhin einigten sich beide Unternehmen auf einen kurzfristigen Direktvermarktungsvertrag über 30 MWp, die unter dem EEG errichtet werden.

„Mit dem heutigen Meilenstein haben wir endgültig den Beweis erbracht, dass Anumar ein wichtiger Akteur in der Solarbranche ist. Wir wollen Ansprechpartner für Kommunen und Projektentwickler sein, damit Vorhaben dieser Art erfolgreich umgesetzt werden können. PPAs sind ein wichtiger Bestandteil der Energiewende“, erläutert Andreas Klier, Geschäftsführer von Anumar.

Über das Projekt

Auf einer Fläche von insgesamt rund 150 Hektar wird der Solarpark Schornhof in der Gemeinde Berg im Gau mit insgesamt 120 MWp installierter Leistung in mehreren Teilprojekten realisiert, die über PPAs und über eine EEG-Förderung finanziert werden. Die reine Investitionssumme liegt bei rund 60 Millionen Euro. Insgesamt werden jährlich über 110 GWh Strom nachhaltig erzeugt werden, was einer Versorgung von rund 30.000 Haushalten entspricht.

Über Anumar

Anumar projektiert, errichtet und betreibt Solarkraftwerke in Deutschland und Chile.  Durch die Stärkung der regionalen Wertschöpfung konnte der Eigenbestand an Photovoltaikanlagen seit der Gründung im Jahre 2010 sukzessive erweitert werden. Bis Ende des Jahres betreibt das Ingolstädter Unternehmen Solarkraftwerke mit einem Gesamtvolumen von über 100 Mill. EUR.

profile image
Judith Tranninger
Head of Public Relations
Sprechen Sie uns an