Länder

Global flag icon
Global
Albania flag icon
Albania
Brazil flag icon
Brazil
Chile flag icon
Chile
France flag icon
France
Germany flag icon
Germany
India flag icon
India
Ireland flag icon
Ireland
Netherlands flag icon
Netherlands
Netherlands flag icon
Netherlands
Norway flag icon
Norway
Peru flag icon
Peru
Spain flag icon
Spain
Sweden flag icon
Sweden
Turkey flag icon
Turkey
United Kingdom flag icon
United Kingdom
United States flag icon
United States

Mer wird führender Ladestationsbetreiber in Schweden

09 Feb, 2021

Statkraft geht in Schweden eine Partnerschaft mit Bee Charging Solutions AB ein und erwirbt 51 Prozent des Unternehmens, während die anderen Eigner Öresundkraft, Jämtkraft und Tekniska Verken 49 Prozent der Anteile behalten werden.

Zusammen mit dem bestehenden schwedischen Ladegeschäft von Statkraft, Grön Kontakt AB, verschmilzt Bee Charging Solutions zu einem der größten Betreiber von Ladestationen in Schweden: Mer Sweden AB.

Bee ist eines der führenden Ladeunternehmen in Schweden mit mehr als 2.000 öffentlichen Ladepunkten und einem geschätzten Marktanteil von 15-20 Prozent. Das fusionierte Unternehmen Mer Sweden AB bereitet sich nun darauf vor, an dem bevorstehenden Elektroauto-Boom in Schweden teilzuhaben. Mer Sweden wird in Mers bzw. Statkrafts Portfolio von Ladeunternehmen in Norwegen, Deutschland und Großbritannien integriert werden.

Statkraft hat klare Wachstumsambitionen im Bereich Ladestationen für Elektroautos. Die Partnerschaft des Unternehmens mit Bee ist ein Beispiel dafür, und weitere Zukäufe werden in Betracht gezogen. Kristoffer Thoner, der neue CEO von Mer, wird die Expansion anführen. Kristoffer hat umfangreiche Erfahrung im Verbrauchergeschäft gesammelt. Zuletzt arbeitete er bei Orkla, einem norwegischen Mischkonzern und verfügt über das nötige Wissen und die Expertise, um Statkrafts Ladestationen-Unternehmung Mer im Einklang mit den Wachstumsambitionen zu führen und zu leiten.

"Ich freue mich darauf, diese Aufgabe zu übernehmen und zusammen mit dem Rest der Organisation sowie unseren neuen Kollegen von Bee das beste und verbraucherorientierteste Unternehmen für das Laden von Elektroautos in Europa zu schaffen", sagt der neue CEO, Kristoffer Thoner.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden. Der Abschluss der Transaktion wird für das zweite Quartal 2021 erwartet.