100 % erneuerbare Energie, rund um die Uhr. Das ist keine Science-Fiction, sondern Realität, wie Autohersteller Mercedes-Benz und Statkraft mit ihrer Zusammenarbeit beweisen.

Foto: Publicis/Kitchen

Einzigartige Zusammenarbeit setzt neuen grünen Standard in der Automobilindustrie

"Ich bin beeindruckt vom Mercedes-Benz‘ Einsatz für ihre Nachhaltigkeitsstrategie", sagt Patrick Koch, Head of German Origination bei Statkraft.

Viele Unternehmen haben den Ehrgeiz, „net zero“ zu erreichen. Mercedes-Benz ist in den vergangenen Jahren von der Ambition zur Tat geschritten, wie die Zusammenarbeit mit Statkraft bestätigt.

 

Patrick Koch
Patrick Koch leitet Statkrafts deutsches Origination-Team. (Foto: Publicis / Küche)
Düsseldorf, Deutschland
Foto: Publicis/Kitchen

Durch Mercedes-Benz‘ und Statkrafts Konzept, das sogenannte 24/7-Power-Purchase-Agreement, hat das Unternehmen in Echtzeit Zugang zu 100 Prozent grüner Energie.

Grüne Energie, 24 Stunden am Tag und 7 Tage pro Woche

 

Statkraft garantiert, dass exakt die Energiemenge, die Mercedes-Benz für dessen Autofertigung und Büros in Deutschland benötigt, in Echtzeit und rund um die Uhr erzeugt wird.

Wie ist das möglich?

Diese maßgeschneiderte Grünstromlösung von Statkraft besteht aus Solar-, Wind- und Wasserkraft – der Solarstrom kommt unter anderem aus dem Solarpark Schornhof in Bayern.

Und wenn die Sonne nicht scheint und kein Wind weht, kommt die flexible Wasserkraft ins Spiel – der Teil der Lösung, der die Lücken nach Bedarf füllt.

"Diese Kombination löst eine große Herausforderung für die Industrie und erneuerbaren Energien im Allgemeinen", sagt Koch.

Die größte Herausforderung bei erneuerbaren Energien besteht darin, dass sie wetterabhängig sind. Unternehmen brauchen jedoch Strom, auch wenn es bewölkt ist und der Wind nicht weht. "Sie brauchen Energie 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche", fügt Koch hinzu.

"Unser Mix aus erneuerbaren Energiequellen macht unsere Lösung einzigartig."

 

Die Umsetzung des 24/7 Power-Purchase-Agreements ist in dieser Größenordnung einzigartig

 

Andreas Loh, Geschäftsführer der Enovos Energie Deutschland, die als langjähriger Stromlieferant von Mercedes-Benz die Lieferung und energiewirtschaftliche Abwicklung übernehmen, ergänzt: "Wir sind davon überzeugt, dass dies Signalwirkung für den gesamten Markt der Grünstromlieferungen haben wird." 

Um einen Blick in die Zukunft der Automobilindustrie zu werfen, ist die Factory 56 in Stuttgart, das modernste Werk von Mercedes-Benz, genau der richtige Ort.

Emissionsfrei bis 2039

 

„Die Factory 56 zeigt die Zukunft der Produktion und ist die Heimat der S-Klasse und unserer vollelektrischen Luxuslimousine EQS. Hier setzen wir neue Standards für die Automobilindustrie und eine emissionsfreie Welt“, sagt Elke Pußkeiler, Head of Supply Chain bei Mercedes-Benz.

Die Grünstromversorgung für Mercedes-Benz läuft seit Januar 2022: Alle Werke des Unternehmens in Deutschland, einschließlich ihrer Büros, werden mittlerweile rund um die Uhr zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie versorgt.

Alles dank Sonne, Wind und Wasserkraft.

Elke Pusskeiler
Elke Pußkeiler leitet das Supply Chain Management bei Mercedes-Benz. (Photo: Publicis/Kitchen)

„Unser Ziel ist es, bis 2039 komplett emissionsfrei zu sein. Für uns ist die Versorgung unserer Werke und Standorte mit grüner Energie und somit auch die Kooperation mit Statkraft essenziell, um diese Ambition zur Realität zu machen“, fasst Pußkeiler zusammen.

Patrick Koch von Statkraft ist beeindruckt von der Fähigkeit des Automobilgiganten, seine Ambitionen in die Tat umzusetzen. "Mercedes-Benz begnügt sich nicht damit, nur Elektroautos zu herzustellen. Sie wollen alle wesentlichen Schritte gehen, um ihre gesamte Wertschöpfungskette komplett grün zu machen. Ich glaube, das hat das Potenzial, die Automobilbranche und andere Industriezweige dazu zu inspirieren, diesem Beispiel zu folgen", sagt Koch.

 

Energielösungen der Zukunft

 

Der Energiebedarf ist je nach Unternehmen und Branchen sehr unterschiedlich. Aus diesem Grund glaubt Koch nicht, dass traditionelle Standardlösungen in Zukunft gut genug sein werden und dass ein größerer Wunsch nach mehr Individualität bei der Kombination von Energiequellen bestehen wird.

"Mehr als ein Jahrhundert Erfahrung im Bereich der erneuerbaren Energien ermöglicht es uns bei Statkraft, die effektivsten Energielösungen zu finden, um den Grünstrombedarf der Zukunft zu decken. Wir können große Mengen an Wind- und Sonnenenergie mit flexiblen Quellen wie Wasserkraft kombinieren. In Zukunft werden wir Batterien und Wasserstoff zum Mix hinzufügen", sagt Koch.

Photo: Shutterstock

Mehr zu Statkrafts Angebot für Unternehmen

Statkraft bietet Grünstrom und Energieversorgung für Unternehmen und Industriekunden in Deutschland und in ganz Europa an.

Mehr Informationen