Statkraft liefert Windstrom für ZF-Standorte

05 Mai, 2022

Düsseldorf, 5. Mai 2022. Statkraft, Europas größter Erzeuger erneuerbarer Energie, liefert ZF in Deutschland insgesamt 250 Gigawattstunden Windstrom für dessen Werke und Bürostandorte in Deutschland. Die Windstromlieferung unterstützt den Automobilzulieferer auf dem Weg bis 2030 alle Standorte auf 100 Prozent Grünstrom umzustellen.

Als Teil eines Vollversorgungsvertrags für die Jahre 2022 und 2023 haben ZF und Statkraft ein Grünstrom-PPA-Versorgungskonzept vereinbart. Basierend auf einem Cross-Border-PPA wird Statkraft im Jahr 2022 100 Gigawattstunden und in 2023 150 Gigawattstunden Windstrom aus Windparks in Saragossa, Spanien an die ZF-Standorte in Deutschland liefern. Die Integration der Grünstrommengen in die Vollversorgung erfolgt dabei in Form einer Bandlieferung als Baseload.   

Der gelieferte Windstrom entspricht dem Strombedarf von rund 72.000 Haushalten und senkt die CO2-Emissionen von ZF um jährlich 80.000 Tonnen.

ZF zielt bei seinen Nachhaltigkeits-Initiativen auch auf die Stromerzeugung durch Windkraftanlagen mit eigenen Antriebstechnologien. So befindet sich ein geplantes Windrad in der Genehmigungsphase, das am belgischen Standort Lommel installiert werden soll, dem Hauptsitz des ZF-Geschäftsfelds Windkraft-Antriebstechnik.
Bild: ZF Group

„Es freut uns sehr, dass wir mit diesem grenzübergreifenden Grünstrom-PPA ZF dabei unterstützen, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen,“ sagt Patrick Koch, Head of Origination für Statkraft in Deutschland. „Unser Kerngeschäft ist es, Industrieunternehmen in Deutschland mit qualitativ hochwertigen Grünstromlösungen auf ihrem Weg hin zur Klimaneutralität zu begleiten. Hierfür setzen wir entsprechend der individuellen Anforderungen unserer Kunden unterschiedliche Technologien, Länder und Lieferstrukturen ein.“

„Mit der Liefervereinbarung untermauern wir unsere Ambitionen, den Ausbau erneuerbarer Energien nachhaltig zu fördern. Der Fokus auf Grünstrom passt zu unserer Unternehmens-kultur und zu unserer Technologieführerschaft als weltweit aktiver Hersteller von Getrieben für Windkraftanlagen,“ sagt Dr. Michael Karrer, Leiter Nachhaltigkeit, Umweltmanagement und Arbeitssicherheit bei ZF.

Statkraft – Grünstromlieferant für die deutsche Industrie

Statkraft entwickelt, betreibt und vermarktet in Deutschland und zahlreichen Märkten in Europa Wasserkraftwerke, Solar- und Windparks, die es ermöglichen maßgefertigte Grünstromlösungen für Industrieunternehmen zu realisieren. PPAs ermöglichen die Finanzierung neuer Solar- und Windparks und den Weiterbetrieb von erneuerbare-Energie-Anlagen, deren Förderungen ausgelaufen ist. Diese Grünstrom-PPAs unterstützen Statkrafts Industriekunden dabei, deren Nachhaltigkeits- und Klimaziele zu erreichen.

Judith Tranninger
Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit
Klaas Bauermann
Head of Downstream Origination