Jump to content Jump to navigation Jump to search
Berge und Fjord
Norwegen
Foto: Lars Petter Pettersen

Der Bitdal-Staudamm in Norwegen

Wasserkraft

Wir sind der größte Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa und blicken auf über 125 Jahre Erfahrung zurück. In Deutschland betreibt Statkraft 10 Wasserkraftwerke.

Der Großteil unserer Anlagen befindet sich in Norwegen. Dort stammen 99 Prozent der gesamten Stromerzeugung aus Wasserkraft. Weltweit macht die Wasserkraft etwa ein Sechstel der gesamten Stromversorgung aus.

Die Vorteile der Wasserkraft sind vielfältig: Sie ist erneuerbar, sauber, zuverlässig, flexibel und kann viele Generationen mit kostengünstigem Strom versorgen. Wasserkraft stößt keine Luftschadstoffe aus und hat verglichen mit anderen Arten der Stromerzeugung die niedrigsten Emissionen.

Unsere Wasserkraftwerke in Zahlen

  • 335
    Wasserkraftwerke
  • ca. 53,4 TWh
    Jährliche Produktion
  • 14.399 MW
    Installierte Leistung

Europas grüne Batterie

Die Tatsache, dass Wasser in Stauseen gespeichert werden kann, macht Wasser zu einer höchst flexiblen und stabilen Energiequelle. Wir können unsere Produktion schnell und kostengünstig dem aktuellen Energiebedarf anpassen. In einem Energiesystem, das vermehrt auf wetterabhängigen Energiequellen, wie Wind und Sonne basiert, ist Wasserkraft die perfekte Ergänzung, um Stabilität zu schaffen. Die norwegischen Wasserkraftanlagen bilden mit nahezu 50 Prozent der Gesamtkapazität den größten Speicher erneuerbarer Energien Europas. Rund die Hälfte dieser Speichermöglichkeit betreibt Statkraft.
Zwei Männer stehen auf Damm
Norwegen
Foto: Lars Petter Pettersen

Der Ringedal-Staudamm in Norwegen

Statkrafts strategische Schwerpunkte

Unser nordisches Portfolio ist eine einzigartige und wichtige Quelle für eine flexible und kontinuierliche Energieerzeugung. Durch beständige Reinvestitionen halten wir unser Portfolio wettbewerbsfähig und profitabel.

Darüber hinaus konzentrieren wir uns auf die Optimierung und die Werterhaltung unsere internationalen Anlagen und treiben das Wachstum durch ausgewählte und unserem Portfolio entsprechende Akquisitionen und Swaps voran.

Lesen Sie mehr über unsere strategischen Ambitionen

Menschen und Generator
Norwegen
Foto: Lars Petter Pettersen

Wasserkraftwerk Hylen in Norwegen

Wie Wasserkraftwerke funktionieren

Das Prinzip hinter der Erzeugung von Wasserkraft ist die Nutzung der Energie aus fließendem Wassers. Viele unserer Wasserkraftwerke besitzen mehrere Speichersysteme. In einigen Flusssystemen haben wir mehrere Kraftwerke, die nacheinander kaskadiert sind, sodass die Energie des Wassers mehrfach genutzt werden kann, bevor das Wasser schließlich ins Meer fließt. Im Inneren jedes Kraftwerks treibt das Wasser eine Turbine an, welche mechanische Energie erzeugt, die schließlich durch einen Generator in elektrische Energie umgewandelt wird. Wasserkraftsysteme, die nicht mit einem Stausee verbunden sind, werden auch als Laufwasserkraftwerke bezeichnet.

So funktionieren unsere Wasserkraftwerke

Unsere Wasserkraftwerke in Deutschland

Sprechen Sie uns an