Jump to content Jump to navigation Jump to search
Innentunnel auf der Baustelle
Foto: Eduard Pagria

Verantwortung in der gesamten Lieferkette

Wir legen großen Wert darauf, verantwortungsbewusst zu handeln. Wir vermeiden deshalb jegliche Geschäfte, die negative Folgen für Mensch, Gesellschaft oder Umwelt haben.

Verständnis unserer Lieferkette

Statkraft hat eine Vielzahl von Lieferanten, von großen internationalen Unternehmen bis hin zu kleineren lokalen Lieferanten aus verschiedenen Branchen. Entscheidend für unseren Erfolg ist es, die Risiken innerhalb der Lieferkette zu kennen und zu managen. Diese Risiken berücksichtigen wir in unserem Auswahlprozess für Lieferanten – von der Präqualifizierung, über die Bewertung bis hin zur Auftragsvergabe.

Unser Hauptziel besteht darin, sicherzustellen, dass mit wir ausschließlich Unternehmen zusammenarbeiten, die unsere Standards erfüllen. Deshalb prüfen wir unsere potentiellen Partner sorgfältig und auf Basis bekannter und potentiell hoher Risiken

Verhaltenskodex des Lieferanten

Grundlage unseres Supply Chain Managements ist unser Verhaltenskodex für Lieferanten. Er befasst sich mit Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit, Umwelt und Klima, Menschenrechten, Arbeitnehmerrecht und Unternehmensethik. Lieferanten von Statkraft müssen die in diesem Dokument festgelegten Anforderungen erfüllen, die unser Engagement für ein verantwortungsvolles Geschäft abbilden.

Unternehmen, die Aufträge ausschreiben, werden im Rahmen des Beschaffungsprozesses über die Anforderungen des Verhaltenskodex' der Lieferanten informiert. Der Verhaltenskodex und die Vertragsklauseln des Lieferanten, die Statkraft das Recht einräumen, zu kontrollieren, ob die definierte Leistung erbracht wird, sind Bestandteile aller Verträge.

Audits und Überprüfungen

Um die Lieferantenleistung zu verbessern, führen wir Überprüfungen und Audits unserer Lieferanten durch.

Lächelnde Frau

"Wir haben unseren Beschaffungsprozess so organisiert, dass wir ein bestmögliches Preis-Leistungunsverhältnis und Geschäftsbedingungen sicherstellen und negative Auswirkungen auf Mensch, Gesundheit und Umwelt in unseren Lieferketten vermeiden."

Birgitte Ringstad Vartdal
EVP European Wind and Solar


Das könnte Sie auch interessieren

Sprechen Sie uns an