Länder

Global flag icon
Global
Albania flag icon
Albania
Brazil flag icon
Brazil
Chile flag icon
Chile
Croatia flag icon
Croatia
Finland flag icon
Finland
France flag icon
France
Germany flag icon
Germany
India flag icon
India
Ireland flag icon
Ireland
Italy flag icon
Italy
Netherlands flag icon
Netherlands
Norway flag icon
Norway
Peru flag icon
Peru
Poland flag icon
Poland
Portugal flag icon
Portugal
Spain flag icon
Spain
Sweden flag icon
Sweden
Türkiye flag icon
Türkiye
United Kingdom flag icon
United Kingdom
United States flag icon
United States

Grüner Wasserstoff: nachhaltiger Energieträger für Industrie und Logistik

Wasserstoff kann als Energieträger eine bedeutende Rolle bei der Energiewende spielen. Denn im Gegensatz zu Strom ist das Gas gut speicherbar und stößt bei der Verbrennung keinerlei Treibhausgase aus. Damit es als klimafreundlicher Ersatz für fossile Brennstoffe in der Industrie oder zum Transport dienen kann, darf allerdings auch bei der Produktion kein Strom aus nicht-erneuerbaren Quellen genutzt werden.

Für die Erreichung der Klimaziele ist die Gewinnung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien ein wichtiger Schritt. Die Herstellung des grünen Wasserstoffs in großem Maßstab ist aber weiterhin eine Herausforderung. Unser Ziel ist es, Wasserstoff mithilfe erneuerbarer Energie zu erzeugen, um so die Produktion von CO2-neutralem Wasserstoff voranzutreiben. Grüner Wasserstoff wird damit zu einer klimafreundlichen und günstigen Alternative zu fossilen Brennstoffen für Industriekunden sowie in der Bauwirtschaft und dem Transportsektor.

Was ist grüner Wasserstoff?

 

Wasserstoff wird dann als grün bezeichnet, wenn er durch Wasser-Elektrolyse hergestellt und dafür ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen verwendet wird. Im Zuge dieses Prozesses wird Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff aufgespaltet. Das verursacht keinerlei schädliche Emissionen. Es wird lediglich Sauerstoff freigesetzt, der entweder für andere Anwendungen genutzt oder in die Umwelt freigesetzt werden kann. 

Der gewonnene grüne Wasserstoff kann anschließend in speziellen Tanks gespeichert und transportiert werden, was ihn zu einem flexiblen und vielseitig einsetzbaren Energieträger macht. In Zukunft wird insbesondere diese Speicherfähigkeit eine wichtige Rolle spielen. Denn durch sie kann mehr Flexibilität in der Energieversorgung geschaffen werden, die erforderlich ist, um die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern.

 

Vier Arten von Wasserstoff

Es gibt verschiedene Arten von Wasserstoff. Denn er kann durch verschiedene Prozesse und mit unterschiedlichen Energiequellen gewonnen werden. Derzeit unterscheidet man in der Regel vier Varianten von Wasserstoff. Nur grüner Wasserstoff ist jedoch in seiner Produktion 100 Prozent emissionsfrei.

 

Grauer Wasserstoff

Prozess: Dampfreformierung

Energiequelle: fossile Brennstoffe

Emissionen: viel CO2

 

Blauer Wasserstoff

Prozess:  Dampfreformierung mit CO2-Abscheidung und -Speicherung

Energiequelle: fossile Brennstoffe

Emissionen: reduziert CO2

 

Türkiser Wasserstoff

Prozess: Pyrolyse (thermische Spaltung)

Energiequelle: Erdgas

Emissionen: C, reduziert CO2

 

Grüner Wasserstoff

Prozess: Elektrolyse von Wasser

Energiequelle: Strom aus erneuerbaren Energien

Emissionen: O2 (Sauerstoff)

Vorteile von grünem Wasserstoff

Die Vorteile von grünem Wasserstoff sind vielfältig und umfassen:

Emissionsfreier Energieträger
Emissionsfreier Energieträger

Bei der Gewinnung von Wasserstoff durch Herstellung mit erneuerbaren Energien entstehen keine schädlichen Nebenprodukte.

Vielseitige Einsatzbereiche
Vielseitige Einsatzbereiche

Wasserstoff kann als Brennstoff, als Treibstoff, zur Erzeugung von Strom und Wärme sowie als Rohstoff in industriellen Prozessen und Produkten verwendet werden.

Gute Speicherbarkeit
Gute Speicherbarkeit

Im Gegensatz zu Strom ist Wasserstoff schon heute gut speicherbar und transportfähig.

Flexibilität in der Energieversorgung
Flexibilität in der Energieversorgung

Durch die Speicherung von Wasserstoff kann die Energieversorgung flexibler gestaltet und die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringert werden.

Förderung der Dekarbonisierung der Industrie
Förderung der Dekarbonisierung der Industrie

Die Umstellung auf grünen Wasserstoff kann für die Industrie eine der wichtigsten Maßnahmen zur Verringerung der CO2-Emissionen darstellen.

Statkrafts Wasserstoffprojekte

Bei grünem Wasserstoff liegt unser Fokus darauf, Wertschöpfungsketten für Industrieunternehmen und im Bereich des Transports zu bilden, beispielsweise für Lastkraftwagen, Fähren, Schiffe, Züge oder Schwertransporte. Für unsere zwei Projekte nutzen wir die bestehende Infrastruktur in Emden, um eine nachhaltige und effiziente Wasserstoffproduktion zu gewährleisten.

Emden Elektrolyseur E2

Für 2030 ist das Projekt E2 am gleichen Standort geplant. Dort werden wir eine noch größere Kapazität von 200 MW haben. Der erzeugte Wasserstoff soll über das zukünftige Wasserstoffnetz sowie an Industriekunden vertrieben werden.

Vom Grünstrom zum Wasserstoff: So funktioniert die Herstellung von grünem Wasserstoff

  • Erzeugung von Grünstrom

    Als Energiequelle dient grüner Strom aus unseren Kraftwerken oder von anderen Grünstromerzeugern.  

  • Wasser

    Neben der Energiequelle benötigt der Elektrolyseur Wasser.  

  • Erzeugung von Wasserstoff

    Im Elektrolyseur wird das Wasser aufgespaltet in Wasserstoff und Sauerstoff.  

  • Speicherung

    Der erzeugte Wasserstoff wird in speziellen Tanks gespeichert und ist bereit für den Abtransport innerhalb der Region.  

  • Nutzung

    Lokale Tankstellen oder Industrieunternehmen können den Wasserstoff nutzen, um ihre CO2-Emissionen zu reduzieren  

Haben Sie noch Fragen zu grünem Wasserstoff?

Im Folgenden beantworten wir Fragen, die uns häufig zum Thema gestellt werden. Sollte die Antwort auf Ihre Frage nicht dabei sein, finden Sie unseren Kontakt direkt unter den FAQs.

Weitere Details zu grünem Wasserstoff oder unseren Projekten?

Setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung!
Helge-Jürgen Beil
VP Hydrogen Germany

Ihr Ansprechpartner für grünen Wasserstoff

Das könnte Sie auch interessieren