Länder

Global flag icon
Global
Albania flag icon
Albania
Brazil flag icon
Brazil
Chile flag icon
Chile
Finland flag icon
Finland
France flag icon
France
Germany flag icon
Germany
India flag icon
India
Ireland flag icon
Ireland
Italy flag icon
Italy
Netherlands flag icon
Netherlands
Norway flag icon
Norway
Peru flag icon
Peru
Spain flag icon
Spain
Sweden flag icon
Sweden
Turkey flag icon
Turkey
United Kingdom flag icon
United Kingdom
United States flag icon
United States

Für Gemeinden

Gemeinsam mit Ihnen setzen wir Wind- und Solarprojekte um und schaffen Mehrwerte für Ihre Kommune.

Ein Staatsunternehmen zu sein, bietet uns die richtige Voraussetzung, um mit Kommunen, Behörden und Regierungen zusammenzuarbeiten. Schließlich teilen wir gemeinsame Compliance-, Ethik- und Sicherheitsstandards.

Gleiches gilt für den nachhaltigen Umgang mit Flächen sowie der Beteiligung von Gemeinden und deren Bürgerinnen und Bürger. Bei all unseren Projekten sorgen wir für eine optimale Nutzung der Fläche. Die finanzielle und planerische Beteiligung von Kommunen und deren Bewohnern ist uns wichtig.

"Gemeinsam mit Ihnen setzen wir Maßstäbe hinsichtlich regionaler Wertschöpfung, Nachhaltigkeit und Beteiligung bei Solar- oder Windprojekten für Ihre Gemeinde und Ihre Region."
Markus Schoppmann
Projektmanager in Nordrhein-Westfalen

Bei der gemeinsamen Entwicklung von Projekten mit Gemeinden ist uns Folgendes wichtig

Bürgerinformationsveranstaltungen und Konsultationen

ab der Frühphase und fortführend während der Planung und des Baus. Über aktive und transparente, professionelle Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit gewährleisten wir die planerische Beteiligung an einem Vorhaben in Ihrer Region und schaffen den Grundstein für Akzeptanz.

Finanzielle Bürgerbeteiligungsmodelle

sind ein weiterer wesentlicher Bestandteil, um die Akzeptanz zu erhöhen. Die Bandbreite reicht dabei vom Angebot eines fest verzinsten Darlehens bis hin zu Bürgerenergieanlagen und der Unterstützung von Vereinen, Stiftungen und Bürgerenergiegenossenschaften. Welches Konzept dabei in Ihrer Region passgenau ist, erörtern wir gemeinsam im Dialog. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Bürgerbeteiligungsplattform.

Finanzielle Beteiligung von Standortgemeinden

als wichtiges Instrument, um die regionale Wertschöpfung zu stärken. Seit dem EEG 2021 können Gemeinden, in denen Anlagen errichtet werden, und im näheren Umkreis gelegene Nachbargemeinden, mit bis zu 0,2 Cent pro erzeugte Kilowattstunde an der Solar- oder Windenergieanlage finanziell partizipieren. Diese freiwillige Form der finanziellen Beteiligung der Gemeinden wird von Statkraft grundsätzlich angeboten.

Ressourcenschonender Umgang mit Flächen sowie Stärkung der Biodiversität

durch Ausgleichmaßnahmen sind ebenso wichtig wie die CO2-Emissionseinsparung durch Solar- und Windenergieanlagen. Wir betrachten Klimaschutz in unseren Projekten ganzheitlich und setzen hierbei höhere Maßstäbe als der Branchenstandard. So verpflichten wir uns beispielsweise zur vierfachen Aufforstung des unvermeidbaren Flächeneingriffs bei Windparks im Wald und schaffen großflächig neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen bei der Entwicklung von Solarparks

Lokale Arbeitsplätze

können in der Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen im Zuge von Planung, Bau und Betrieb unterstützt werden. Es ist Statkrafts Ziel, die Chancen der regionalen Wertschöpfung in den Vordergrund zu stellen und für die Gemeinden und die Region den größtmöglichen Mehrwert zu generieren.

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Martin Vollnhals
Head of Business Development Wind & Solar
Telefonnummer
+49 1515 3984351

Bei der gemeinsamen Entwicklung von Projekten mit Gemeinden ist uns Folgendes wichtig

  • Bürgerinformationsveranstaltungen und Konsultationen ab der Frühphase und fortführend während der Planung und des Baus. Über aktive und transparente, professionelle Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit gewährleisten wir die planerische Beteiligung an einem Vorhaben in Ihrer Region und schaffen den Grundstein für Akzeptanz.
  • Finanzielle Bürgerbeteiligungsmodelle sind ein weiterer wesentlicher Bestandteil, um die Akzeptanz zu erhöhen. Die Bandbreite reicht dabei vom Angebot eines fest verzinsten Darlehens bis hin zu Bürgerenergieanlagen und der Unterstützung von Vereinen, Stiftungen und Bürgerenergiegenossenschaften. Welches Konzept dabei in Ihrer Region passgenau ist, erörtern wir gemeinsam im Dialog. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Bürgerbeteiligungsplattform.
  • Finanzielle Beteiligung von Standortgemeinden als wichtiges Instrument, um die regionale Wertschöpfung zu stärken. Seit dem EEG 2021 können Gemeinden, in denen Anlagen errichtet werden, und im näheren Umkreis gelegene Nachbargemeinden, mit bis zu 0,2 Cent pro erzeugte Kilowattstunde an der Solar- oder Windenergieanlage finanziell partizipieren. Diese freiwillige Form der finanziellen Beteiligung der Gemeinden wird von Statkraft grundsätzlich angeboten.
  • Ressourcenschonender Umgang mit Flächen sowie Stärkung der Biodiversität durch Ausgleichmaßnahmen sind ebenso wichtig wie die CO2-Emissionseinsparung durch Solar- und Windenergieanlagen. Wir betrachten Klimaschutz in unseren Projekten ganzheitlich und setzen hierbei höhere Maßstäbe als der Branchenstandard. So verpflichten wir uns beispielsweise zur vierfachen Aufforstung des unvermeidbaren Flächeneingriffs bei Windparks im Wald und schaffen großflächig neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen bei der Entwicklung von Solarparks.
  • Lokale Arbeitsplätze können in der Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen im Zuge von Planung, Bau und Betrieb unterstützt werden. Es ist Statkrafts Ziel, die Chancen der regionalen Wertschöpfung in den Vordergrund zu stellen und für die Gemeinden und die Region den größtmöglichen Mehrwert zu generieren.