Statkrafts Strategie bis 2030: Wertschöpfung durch eine Netto-Null-Zukunft

Wir bei Statkraft machen seit über einem Jahrhundert erneuerbare Energien möglich – Energie, die die Welt heute mehr denn je braucht.

Die Energiewende beschleunigt sich mit beispielloser Geschwindigkeit, da Länder auf der ganzen Welt ihre Klimaschutzambitionen hochschrauben. Wir befinden uns mitten in einer Revolution der erneuerbaren Energien. Das Energiesystem der Zukunft wird von Solar- und Windkraft dominiert werden. Dadurch wird der Bedarf nach Flexibilität bei Stromangebot und -nachfrage steigen.

Zunehmende geopolitische Spannungen und steigende Energiepreise tragen zu einer weltweiten wirtschaftlichen Unsicherheit und turbulenten Energiemärkten bei. Diese Entwicklungen haben einen politischen Schub bei der Energiesicherheit sowie eine schnellere Energiewende ausgelöst.

In diesem Umfeld ist Statkraft gut positioniert, um Werte zu schaffen, indem wir zu einer Netto-Null-Zukunft beitragen. Mit Blick auf das Jahr 2030 legen wir die Messlatte höher denn je – mit deutlich höheren Wachstumsambitionen in unseren Regionen und bei unseren Technologien.

Unsere Strategie verfolgt einen marktspezifischen Ansatz. Dies bedeutet, dass wir unsere Marktkenntnisse dazu nutzen werden, die wirtschaftlichsten Möglichkeiten für erneuerbare Technologien in jedem Markt, in dem wir vertreten sind, zu finden und zu entwickeln. Wir werden erneuerbare Anlagen entwickeln, erwerben, besitzen und betreiben und unseren Kund:innen die besten Energielösungen bieten, um eine Netto-Null-Zukunft zu erreichen.  

 

Die Strategie von Statkraft baut auf vier strategischen Säulen auf:

Grafik von Wassertropfen

1. SAUBERE FLEXIBILITÄT BIETEN – WASSERKRAFT NUTZEN

Wir werden unser einzigartiges Wasserkraftportfolio optimieren und erweitern. In Norwegen werden wir die Reinvestitionen in unsere vorhandenen Anlagen erhöhen, um deren Lebensdauer und Effizienz zu erhöhen. Darüber hinaus werden wir zusätzliche Kapazitäten entwickeln. Bis 2030 wollen wir in mindestens fünf neue norwegische Großprojekte investieren. Außerhalb von Norwegen werden wir den langfristigen Wert unserer bestehenden Anlagen weiter maximieren und unser Portfolio selektiv erweitern.

Grafik von Sonne und Windkraftanlage

2. BESCHLEUNIGTER AUSBAU VON SOLAR- & ONSHORE- UND OFFSHORE-WINDENERGIE- SOWIE BATTERIESPEICHERN

Wir werden unser Wachstum in Solar- und Onshore-Windenergie sowie Batteriespeichern in unseren bestehenden Märkten beschleunigen und bis 2030 eine jährliche Entwicklungsrate von 4 GW erreichen. Für die Zukunft streben wir an, mehr Wind- und Solaranlagen in Europa zu halten und diese zu wettbewerbsfähigen Bedingungen zu betreiben und Instand zu halten. Im Bereich der Offshore-Windenergie verfolgt Statkraft eine industrielle Rolle in der Nordsee und in Irland.

Grafik von Balkengrafik

3. GRÜNE ENERGIELÖSUNGEN FÜR KUND:INNEN

Wir werden wachsen und unsere Marktaktivitäten stärken – und damit die Bedürfnisse unserer Kund:innen entlang der gesamten Wertschöpfungskette erfüllen. Wir werden den Wert unseres eigenen und des Kundenportfolios durch fortschrittliches Energie- und Asset-Management erhöhen. Unser Ziel ist es, mit Upstream-PPAs und strukturierten Grünstromlösungen im Bereich Origination und im Eigenhandel weiter zu wachsen. Dadurch wird unsere Position als erstklassigen Anbieter von Marktlösungen weiter gefestigt werden – was zudem einen Wettbewerbsvorteil für unser Asset-basiertes Geschäft ist. 

Grafik von Blatt und Koffer

4. SKALIEREN NEUER GRÜNER ENERGIETECHNOLOGIEN

Wir werden neue, grüne Energietechnologien entwickeln und ausbauen. Diese Technologien werden alle eine wichtige Rolle in einer Netto-Null-Zukunft spielen. Unser Ziel ist es, ein führender Entwickler von grünem Wasserstoff, Biokraftstoff, Ladestationen, Fernwärme und anderen grünen Technologien zu werden, entweder allein oder durch Partnerschaften mit anderen. Der Aufbau von Positionen in diesen Bereichen wird uns in die Lage versetzen, an dem erwarteten Wachstum teilzuhaben.  

Weltkarte

Geografische Rolle

In Norwegen werden wir die Energiewende durch die Entwicklung und Bereitstellung erneuerbarer Stromerzeugung und von Flexibilität, dem Ausbau neuer grüner Energietechnologien und der Förderung von nachhaltigen Geschäftsmöglichkeiten vorantreiben.

 

In Europa werden wir auf der Grundlage unserer Position als Europas größtem Erzeuger erneuerbarer Energien und unseren beträchtlichen Marktaktivitäten eine führende Rolle bei der Unterstützung der Energiemärkte und der Energiewende übernehmen.

 

In Südamerika und Indien werden wir für nachhaltigere Energiesysteme sorgen, durch die Geschäftsmöglichkeiten, die sich aus dem wachsenden Energiebedarf ergeben.

 

Statkraft 2030: Ein führendes internationales Unternehmen für erneuerbare Energien

Wir sind ein verantwortungsbewusstes Unternehmen, das das Wohl der Menschen, der Umwelt und der Gesellschaft achtet. Nachhaltigkeit ist in allem, was wir tun, verankert, und der Schutz des Menschen hat für uns immer oberste Priorität. Durch unsere tägliche Arbeit trägt jede:r von uns dazu bei, eine Netto-Null-Zukunft zu ermöglichen.
  • Wassertropfen Grafik

    Größtes Wasserkraftunternehmen in Europa und ein bedeutender Akteur in Südamerika und Indien – Investitionen in mindestens 5 Großprojekte in Norwegen bis 2030

  • Grafik von Solar- und Windanlagen

    Bedeutender Entwickler von Solar- und Onshore-Windenergie sowie Batteriespeichern mit einer jährlichen Entwicklungsrate von 4 GW bis 2030 | Industrieller Offshore-Windanbieter in der Nordsee und in Irland

  • Grafik von Balkengrafik

    Erstklassiger Anbieter von Marktlösungen in Europa mit einer signifikanten weltweiten Reichweite

  • Glühbirnen Grafik

    Führender Entwickler von grünem Wasserstoff, Biokraftstoff, Ladestationen und anderen grünen Technologien – Entwicklung einer Erzeugungskapazität von 2 GW grünem Wasserstoff bis 2030 | Top 3 der profitabelsten und kundenorientiertesten Fernwärmeanbieter in Norwegen und Schweden