Jump to content Jump to navigation Jump to search

Beginn einer Erfolgsstory

Die Gründungsjahre von Statkraft in den späten 1800er Jahren waren geprägt von Investitionen und wichtigen politischen Entscheidungen. Wasserfälle wurden gekauft, Kraftwerke entwickelt und Gesetze erlassen. Statkraft wurde zum Vorreiter in der Nutzung von Wasserkraft.

1990

  • Ein neues norwegisches Energiegesetz von 1990 ebnet den Weg für einen liberalen Strommarkt und Wettbewerb im Stromhandel. Die Stromübertragung bleibt weiterhin ein Monopol. Infolgedessen wird Statkraft 1992 in zwei Staatsunternehmen aufgeteilt: Das „neue“ Statkraft ist für die Produktion und den Handel zuständig, Statnett ist verantwortlich für die Verteilung. 

1921 

  • Das norwegische Zentralamt für Wasserkraft und Energie (NVE) wird gegründet und leitet fortan den Ausbau und Betrieb der staatlichen Kraftwerke. 

1895

  • Der norwegische Staat erwirbt den ersten Wasserfall, Paulenfossen, um Strom für die Eisenbahnlinie Setesdalsbanen zu erzeugen. Der Kaufpreis beträgt 23 245 NOK (2 930 €). 
Sprechen Sie uns an