Länder

Global flag icon
Global
Albania flag icon
Albania
Brazil flag icon
Brazil
Chile flag icon
Chile
France flag icon
France
Germany flag icon
Germany
India flag icon
India
Ireland flag icon
Ireland
Netherlands flag icon
Netherlands
Norway flag icon
Norway
Peru flag icon
Peru
Spain flag icon
Spain
Sweden flag icon
Sweden
Turkey flag icon
Turkey
United Kingdom flag icon
United Kingdom
United States flag icon
United States

Mit SolarAid der Dunkelheit ein Ende setzen

SolarAid ist eine internationale Wohltätigkeitsorganisation, die 2006 gegründet wurde, um Armut und Klimawandel zu bekämpfen. Ihr Ziel ist es, bis 2030 jedes Haus, jede Schule und jede Klinik in Afrika mit Licht zu versorgen, und zwar mit sicherer, sauberer Solarenergie.

SolarAid

Hintergrund

Wenn die Sonne um 18 Uhr in Afrika südlich der Sahara untergeht, leben 548 Millionen Menschen in der Dunkelheit. Sie haben keinen Zugang zu Elektrizität. Es gibt keinen Schalter an der Wand, um das Licht einzuschalten. Genau das ist Energiearmut.

Den Familien bleibt nichts anderes übrig, als sich auf schlechte Alternativen wie selbstgebastelte Fackeln, Kerzen und Kerosinlampen zu verlassen. Diese schmutzigen Geräte gefährden die Gesundheit, beeinträchtigen die Bildung, vergeuden das Haushaltseinkommen und stoßen erstaunlich hohe Mengen an Kohlendioxid in die Atmosphäre aus. Das Schlimmste aber ist, dass Familien jede Nacht ihr Leben mit offenen Flammen riskieren müssen. Dies ist ein verhinderbarer Verlust von Menschenleben.

Solarleuchten nutzen erneuerbare Energien, um einen sauberen, kostengünstigen und sicheren Zugang zu Strom und Licht zu ermöglichen.

Unsere Partnerschaft

SolarAid und Statkraft haben im Juli 2021 eine strategische Partnerschaft verkündet. Statkraft beabsichtigt, die Wohltätigkeitsorganisation mit Spenden in Höhe von insgesamt 2 Millionen britischen Pfund zu unterstützen, die über drei Jahre hinweg gezahlt werden sollen.

Durch die Partnerschaft mit SolarAid wird Statkraft den Fortschritt bei der Erreichung des 7. UN-Ziels für nachhaltige Entwicklung (SDG) unterstützen, das den Zugang zu erschwinglicher, zuverlässiger, nachhaltiger und moderner Energie für alle sicherstellen soll.

Zum ersten Mal seit 2013 wird die Zahl der Menschen, die in Afrika südlich der Sahara keinen Zugang zu Elektrizität haben, voraussichtlich steigen und könnte bis zu 630 Millionen erreichen, wenn die wirtschaftliche Erholung nachlässt und keine Maßnahmen ergriffen werden.

"Zu wissen, dass Statkraft SolarAid unterstützt, erfüllt mich mit großem Stolz. Die Arbeit von SolarAid gibt mir Optimismus und Hoffnung, dass wir das Leben von Millionen von Menschen positiv und nachhaltig verändern können."

Benny Benson
IT-Systemadministrator, Statkraft