Länder

Global flag icon
Global
Albania flag icon
Albania
Brazil flag icon
Brazil
Chile flag icon
Chile
Croatia flag icon
Croatia
Finland flag icon
Finland
France flag icon
France
Germany flag icon
Germany
India flag icon
India
Ireland flag icon
Ireland
Italy flag icon
Italy
Netherlands flag icon
Netherlands
Norway flag icon
Norway
Peru flag icon
Peru
Poland flag icon
Poland
Portugal flag icon
Portugal
Spain flag icon
Spain
Sweden flag icon
Sweden
Türkiye flag icon
Türkiye
United Kingdom flag icon
United Kingdom
United States flag icon
United States

Erster Bürgerinformationsabend in Emden: Statkraft informiert über Wasserstoffvorhaben

11 Okt., 2023

Statkraft, Europas größter Erzeuger erneuerbarer Energien, plant für das Jahr 2026 die Realisierung einer Wasserstoff-Elektrolyseanlage. Das Pilotprojekt wird mit einer geplanten Leistung von 10 MW an Statkrafts bestehendem Kraftwerkstandort in Emden entwickelt.

Auf Basis von Strom aus erneuerbaren Energiequellen soll in Emden grüner Wasserstoff zur Versorgung des regionalen Verkehrssektors erzeugt werden. Für den Bau und den Betrieb der Anlage wird die bestehende Infrastruktur des Standortes genutzt. Mit einer installierten Leistung von 10 MW kann der Elektrolyseur 200 kg Wasserstoff pro Stunde erzeugen. Hochgerechnet entspricht dies dem Bedarf von rund 100 emissionsfreien LKWs, welche durch Wasserstofftankstellen in der Region versorgt werden sollen. 

„Mit dem Wasserstoffpilotprojekt in Emden schaffen wir die Basis für eine zukunftsfähige Gestaltung unseres Kraftwerksstandorts und tragen zur nachhaltigen Entwicklung des ostfriesischen Verkehrssektors bei.“, sagt Helge-Jürgen Beil, Vice President Hydrogen bei Statkraft in Deutschland. „Dabei nutzen wir die bestehende Infrastruktur, was wirtschaftliche und ökologische Vorteile bietet und für die Branche wegweisend ist.“  

Das norwegische Staatsunternehmen hat Ende März 2023 die Genehmigungsunterlagen bei den zuständigen Behörden eingereicht. Diese werden im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben in den nächsten Monaten über den Antrag entscheiden. Während der andauernden Planungsphase wird neben der technischen auch die wirtschaftliche Umsetzung des Projekts untersucht. Erst nach Abschluss aller Planungen und bei Vorliegen aller notwendigen Genehmigungen und vorvertraglicher Vereinbarungen wird Statkraft eine Investitionsentscheidung treffen.

Frühzeitige Information

In einer ersten Vor-Ort-Veranstaltung am 11. Oktober informierte Statkraft Bürger und Interessierte über den konkreten Projektstand. Das Unternehmen zeigte erste Visualisierungen des Wasserstoffvorhabens und gab Einblicke in die nächsten Projektschritte. 

Statkraft steht seit über 125 Jahren für erneuerbare Energien. Den Anfang machten 1895 die ersten Wasserkraftwerke in Norwegen. Seit mehr als 20 Jahren entwickelt das Unternehmen erfolgreich Erneuerbare-Energie-Anlagen in Europa. Im Rahmen einer strategischen Erweiterung hat sich Statkraft zum Ziel gesetzt, ein führender Anbieter von grünem Wasserstoff in ausgewählten Statkraft-Märkten in Europa zu werden. In Deutschland sollen im Jahr 2030 mindestens 250 MW Elektrolyse-Leistung betriebsbereit sein.

Ansprechpartnerin

Porträt von Judith Tranninger
Judith Tranninger
Leiterin Kommunikation und Marketing

Weitere Informationen: